Blue Flower

Die Idee

Schließlich wurde die Idee geboren, den Einwohnern von „Punschendörp“, wie Penzlin liebevoll genannt wurde, etwas Besonderes zu bieten. Karneval in Penzlin!
Nach Rio konnten wir nicht reisen, also wurde der Karneval nach Penzlin geholt. So ein Karneval hatte aber seine Tücken. Fünf Stunden am Stück Menschen mitzureißen und die Begeisterung am Kochen zu halten, das fraß an der Substanz, dem singefähigen Repertoire.
Also wurde alles aufgeboten, was Stimmung und gute Laune erzeugen kann.
Von Büttenreden über Schunkel–Medleys und Lieder der Seefahrt, die von Herz, Schmerz, Liebe und Sehnsucht erzählten. Die Melodien von den rauhen Kerlen auf See und in den Hafenstädten trafen auch den Nerv der Karnevalisten.
Alles live, mit Musikkapellen. Immer mehr Solisten traten in das Rampenlicht und trauten sich, Stimmungslieder und Shantys zu singen. Der Penzliner Karneval wurde zu einem Markenzeichen bester Unterhaltung und war zwei Jahrzehnte stets ausverkauft.